UiUiUi ein sehr alter Browser. Da sieht meine Seite bestimmt nicht gut aus :-(
Ich würde empfehlen einen modernen Browser wie firefox, Opera oder Chrome zu benutzen...

Tipps und Tricks rund ums Reisen, Klettern, die Regionen...

Mit Themen wie Wandern, Klettern, Gassi, Besichtigungen und mehr...
Aktivtouren: Berg-Touren(842) Hochtouren(842) Klettertouren(26) Klettersteige(8) Schneeschuhtouren(5) Wanderungen(35)
Geruhsames: Baden(2) schöne Spaziergänge und Besichtigungen(842)
Naturschönheiten: Flußlandschaften(1) Gletscherschau(7) Moorlandschaften(1)
Urbanes: Zoos(1)
Vierbeiner: Hundegerechte Touren(1)
Zeitrahmen: Kurztouren(14) Mehrtagestouren(9)

Auswahl verfeinern?
Thema:
Volltextsuche:
Art:
Sortierung:
 
Anzeige mit Einträgen pro Seite
 

Einträge 1 - 7 von 7

Die "Berner Alpen" mit dem Finsteraarhorn (4274m) als höchstem Gipfel sind das am meisten vergletscherte Gebiet der Alpen. Um die legendäre Eiger-Nordwand, den Aletsch als größtem Alpen-Gletscher und Technik-Legenden wie die Jungfrau-Bahn steht dort ein wunderbares Naturkleinod, welches für den Gletscher-von-weitem-Beschauer wie auch den Nordwand-Aspiranten jede Menge zu bieten hat. Rund um den zentralen Bergkamm haben sich viele kleine Orte voll auf den Tourismus konzentriert und bieten für jede Color die passende Beschäftigung.

Zentral in den Schweizer Alpen gelegen, grenzen sie im Norden an das Berner Unterland, im Westen an das Mont-Blanc-Gebiet im Süden an die Walliser Alpen und im Osten an die Urner Alpen.

Regional unterteilt werden Sie in folgende wichtige Regionen:

Meine Lieblingstouren waren bisher die Aletsch - Rundwanderung auf dem UNESCO-Höhenweg und der Daubenhornklettersteig.

Wobei für Aktivurlauber mit:

Man kann natürlich auch einfach nur die Naturschönheiten: Berge, Gletscher oder Wiesen genießen.

In den "Berner Alpen" kommt zwar genug Ruhe, aber auf jeden Fall keine Langeweile auf.

Schlüsselworte:
Ort,Region-Beschreibung,Berner Alpen,Ort

Die "Ostalpen" mit dem Piz Bernina (4049m) als höchstem Gipfel erstrecken sich über Deutschland, Italien, Teile der Schweiz, Österreich und Slowenien. Als (ratet mal ;-) "östlicher Teil" der Alpen grenzen sie im Westen an die Schweizer Alpen, wobei die Gipfelhöhen meist zwischen 2000 und 3900m liegen.

Die wichtigsten Untergruppen waren für mich bisher:

Für Aktivurlauber ist hier mit: Berg-Touren, Hochtouren, Klettertouren, Klettersteigen, Schneeschuhtouren und Wanderungen für jeden was zu haben. Und wer nicht so hoch hinaus will, kann sich auch an geruhsamen Beschäftigungen: wie Baden, Bootstouren, schönen Spaziergängen und Besichtigungen erfreuen. Man kann natürlich auch einfach nur die Naturschönheiten: Berge, Flußlandschaften, Gletscherschau, Moorlandschaften, Seen, Wälder oder Wiesen genießen. Und wen es eher ins urbane Gelände zieht, für den bieten sich: Museen, Parks, Schlößer&Burgen und Stadtbesichtigung an. Und das ganze für jeden Zeitrahmen den man sich nehmen will. Ob nun: Kurztouren, Mehrtagestouren oder Tagestouren.

Die Ostalpen sind auf jeden Fall eine der vielfältigsten Urlaubsregionen Europas...

Schlüsselworte:
Ort,Region-Beschreibung,Ostalpen,Ort

Wer an Alpen denkt, hat meistens Bilder wie das Matterhorn, Heidi, grüne Alpen zwischen schneebedeckten Bergen, Hochtouren oder Geschichten wie die der "Eiger-Nordwand" im Kopf. Und da sind die "Schweizer Alpen" mit der Dufourspitze (4634m) als höchstem Gipfel der Inbegriff des Alpenstaats.

Zentral im Herzen Europas und in der Mitte der Alpen gelegen, grenzen die "Schweizer Alpen"im Norden an Deutschland, im Westen an Frankreich, im Süden an Italien und im Osten an Östereich und die Ostalpen.

Bisher habe ich mich auf die Berner Alpen und Walliser Alpen konzentriert, wobei meine Highlights die Aletsch - Rundwanderung auf dem UNESCO-Höhenweg, der Breithorn - Normalweg und der Daubenhornklettersteig waren.

Für Aktivurlauber ist hier mit:

Und wer nicht so hoch hinaus will, kann sich auch an geruhsamen Beschäftigungen :

Man kann natürlich auch die Naturschönheiten: Berge, Gletscher, Seen, Wälder oder Wiesen genießen.

Und wen es eher ins urbane Gelände zieht, für den bieten sich:

Und das ganze für jeden Zeitrahmen den man sich nehmen will. Ob nun Kurztouren, Mehrtagestouren oder Tagestouren.

Die "Schweizer Alpen" bieten für jeden Geschmack und Anspruch das Passende. Und immer alles mit einem phantastischen Blick in die Berge. Den wird man nicht los :-)

Schlüsselworte:
Ort,Region-Beschreibung,Schweizer Alpen,Ort

Die "Stubaier Alpen" mit dem Zuckerhütl (3507m) als höchstem Gipfel sind Teil des Alpenhauptkammes und bieten neben touristisch sehr gut erschlossenen Gebieten, weit weg vom Stubaital in den Seitentälern auch noch Bergeinsamkeit. Die höheren Gipfel sind oft vergletschert und ein Eldorado für Hochtourengänger.

Als Teil der Ostalpen grenzen sie im Norden-Osten an das Karendelgebirge, im Nord-Westen an die Lechtaler Alpen, im Westen an die Ötztaler Alpen, im Süden an die Sarntaler Alpen und im Osten an die Zillertaler Alpen und die Tuxer Alpen.

Regional gibt es folgende wichtige Orte:

Für Aktivurlauber ist hier mit:

Man kann natürlich auch die Naturschönheiten:

Und das ganze für jeden Zeitrahmen den man sich nehmen will: ob nun Kurztouren oder Tagestouren.

Die "Stubaier Alpen" bieten genug Möglichkeiten. Und wenn man nun nicht gerade das Stubaital nimmt, hat man sogar die Möglichkeit noch etwas Einsamkeit zu genießen.

Schlüsselworte:
Ort,Region-Beschreibung,Stubaier Alpen,Ort

Die "Venedigergruppe" mit dem Grossvenediger (3657m) als höchstem Gipfel ist eine Bergkette des Alpenhauptkamms im westlichen Teil der "Hohen Tauern". Als Teil des Nationalparks Hohe Tauern ist sie ein einmaliges, landschaftlich wunderschönes Kleinod. Die Gruppe ist stark vergletschert und bietet neben den touristisch gut erreichbaren Höhepunkten, viel alpinistisches Abenteuer und Bergeinsamkeit. Mein Highlight war die Durchquerung auf dem Venediger-Höhenweg - 5 Tage vom Matreier Tauernhaus nach Hinterbichl, die mir für immer in Erinnerung bleiben wird.

Sie ist Teil der Hohen Tauern und grenzt im Norden an die Kitzbühler Alpen, im Westen an die Zillertaler Alpen, im Süd-Osten an die Riesenfernergruppe und im Osten an die Glocknergruppe.

Wichtige Ausgangspunkte für Touren sid dabei die Orte:

Für Aktivurlauber ist hier mit:

Und für Leute die nur mal entspannt ins Hochgebirge und an Gletschern schnuppern wollen, bietet sich die kleine Geltscherrundtour vom Matreier Tauernhaus ins Gschlösstal an. Oder man macht eine der Touren mit Gletscherschau wie am Simonysee - bei der Rostock-Essener-Hütte oder dem Venediger-Höhenweg.

Die "Venedigergruppe" ist über Berghütten gut erschlossen (einen Gruß an die Badener Hütte als eine meiner Favroiten) und bietet von der einfachen Wanderung bis zur Hochtour alle Möglichkeiten für einen schönen Urlaub. Trotzdem konnte sie sich ihre wilde Natur bewahren, so dass man auch noch die viel gesuchte Bergeinsamkeit findet.

Schlüsselworte:
Ort,Region-Beschreibung,Venedigergruppe,Ort

Die "Walliser Alpen" mit der Dufourspitze (4634m) als höchstem Gipfel sind das Alpin-Gebiet schlechthin. Nirgendwo in den Alpen finden sich so viele 4000-er und Gletscher auf so kleinem Raum. Das Gebiet ist zwar touristisch sehr gut erschlossen und stellt mit Zermatt und dem Matterhorn die wohl bekanntesten Wahrzeichen der Alpen, bietet aber auch genug einsame, abgelegene Orte für den Geniesser wilder Bergromantik.

Als Teil der Schweizer Alpen grenzen sie im Norden am Rhonetal an die Berner Alpen, im Westen an die Mont-Blanc-Gruppe, im Süden an die Seealpen und im Osten an die Silvretta.

Regional unterteilt werden sie in folgende wichtige Regionen:

Meine Lieblingstouren sind dabei übrigens Allalinhorn - Normalweg, Mittaghorn-Klettersteig, Jägihornklettersteig, Üsser Barrhorn - Normalweg, Seetalhorn - 2 Tage vom Matterntal ins Saastal

Für Aktivurlauber ist hier mit:

Und wer nicht so hoch hinaus will, kann sich auch an geruhsamen Beschäftigungen :

Oder man geniesst einfach nur die Naturschönheiten: Berge, Gletscher, Seen, Wälder und Wiesen.

Und das ganze für jeden Zeitrahmen den man sich nehmen will. Ob nun

Die "Walliser Alpen" decken von entspannend bis anstrengend das ganze Spektrum der Wünsche ab. Und das ganze im Angesicht großartiger Natur :-)

Schlüsselworte:
Ort,Region-Beschreibung,Walliser Alpen,Ort

Die "Zillertaler Alpen" mit dem Hochfeiler (3509m) als höchstem Gipfel sind Teil des Alpenhauptkammes und bieten neben touristisch gut erschlossenen Gebieten auch noch Bergeinsamkeit. Die Nordseiten der Gipfel sind meistens vergletschert, während die Südseiten durch die Erwärmung vermehrt einen aperen Zustieg bieten. Ansonsten werden die Zillertaler von langen Hochtälern durchzogen, die oft durch Stauseen aufgestaut sind.

Als Teil der Ostalpen grenzen sie im Norden an die Tuxer Alpen, im Nord-Osten an die Kitzbühler Alpen, im Westen an die Stubaier Alpen, im Süden an die Dolomiten, im Süd-Osten an die Riesenfernergruppe und im Osten an die Venedigergruppe.

Sie werden in folgende Regionen unterteilt:

Für Aktivurlauber bieten sich neben der Durchquerung auf dem Berliner Höhenweg:

Die "Zillertaler Alpen" bieten genug Möglichkeiten der alpinen Freizeitbeschäftigung und wenn man sich zur Gletscherschau in die ruhigen Hochtäler wie am Schlegeisspeicher zurückzieht, das Ganze auch noch sehr einsam und genussvoll.

Schlüsselworte:
Ort,Region-Beschreibung,Zillertaler Alpen,Ort


01.11.2013 by Micha -> Impressum & Datenschutz
Die Ausflugsdaten und Ausflugstracks sind alle selbst erwandert bzw. die Berichte selbst verfasst.
Die Tourentipps und Routendaten basieren zum Großteil auf eigenen Erfahrungen. Einige Routen/Tourendaten wie z.B. Schwierigkeitsgrad basierend auf den unter "Führer" angegebenen Führerwerken.
Die rein private Verwendung meiner Daten ist ausdrücklich gewünscht :-)
Bei einer Verwendung im kommerziellen Rahmen (Reiseführer usw.) bitte vorher bei mir nachfragen.
Für die Kartendarstellung wurde auf freie Bibliotheken von OpenLayers.org und freies Kartenmaterial der Community von © OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA zugegriffen. Vielen Dank an die fleißigen Programmierer und Tracksammler, die diese Karten ermöglichen!!!
Desweiteren können Kartensichten von Google-Maps und Microsoft-Bing-Maps eingeblendet werden.
Für bestimmte Layoutfunktionen (Diagramme, Slider, Lightbox-Diashow) wurde auf frei Bibliotheken der Projekte JQuery, JQuery-UI, Slimbox2, JQPlot, JsQR zugegriffen
Für weitere Hintergrundinformationen seht Euch einfach die Portalinfos an.