UiUiUi ein sehr alter Browser. Da sieht meine Seite bestimmt nicht gut aus :-(
Ich würde empfehlen einen modernen Browser wie firefox, Opera oder Chrome zu benutzen...

Da die gestrige Tour ja doch schneller zu Ende war als gedacht, war ich heute morgen gut ausgeruht und machte mich gegen 6:30 Uhr von der Alimonta-Hütte auf zur großen Durchquerung: die Begehung der Boccette Alte und hinten dran den Sentiero Benini. Aber der Reihe nach. Erstmal ging es zurück zum Sfulmini-Gletscher, den ich links querte, über Schuttbänder und eine Vielzahl von Leitern zur Cima Molveno aufstieg und ein weiteres Auf und Ab durch urtümliche Fels-Schluchten später dann die 3000-er Marke auf dem Spallone de Massodi knackte. Und hier knackte auch mein kleines Herz, denn einen so phantastischen Ausblick hab ich glaube ich noch nie gesehen. Ich stand an einem Felsabbruch der tief hinunter ins Tal von Molveno führte. Ein weiter Blick nach Osten in die gerade aufgehende Sonne, ein dichtes weißes Wolkenmeer ca. 1000m unter mir und daraus ragten dann einzelne schroffe Bergspitzen und Felswände und ganz hinten am Horizont einzelne Dolomiten 3000-er auf. Einfach wunderschön und genau der richtige Platz um für mein Frühstück zu verweilen.
Anschließend eine kurze Überschreitung einer Schlucht und dann ging es auch schon zum "tückischen" Eisband an der Cima Brenta. 2 kurze Schritte und vorbei war der laut Führer ?schwerste? Teil der Route. Mmmhh, hatte wohl optimale Verhältnisse. Die dann aber nachließen, denn jetzt kamen die berühmten Brenta-Nebel auf. Und die ließen mich an dem etwas nebulöse beschriebenen Steinmandl zum Gipfelweg vorbeilaufen. Aber sei es drum. Ein bisschen Abstiegskletterei und Leitern später, stand ich dann auch schon an der Bocca del Tucket oberhalb des Schneefeldes (Vedretta di Brenta Inferiore). Aber nicht lange gezaudert und gleich in den Sentiero Benini eingestiegen der mich auf einem Band aufsteigend 100m oberhalb des Schneefeldes zu einem Plateau unterhalb der Cima-Sella führte. Hier gabs erstmal die nächste Rast und ein langes Palaver mit 2 Tschechen bevor mich mein Weg dann über weitere Schneefelder und Anstiege zu dem großen Band führte, auf welchem ich die Cima Falkner mit Blick auf die weite dahinter liegende Hochfläche umrundete. Hier wurde dann auch das Wetter schlechter und bei Sichtweiten von 30m war ich froh, dass der Weg so gut markiert war. Unterhalb der Cima Groste verließ ich dann den Sentiero Benini und hielt mich hart links um unterhalb der Vallesinella-Spitzen zur Tucket-Hütte zu queren. Hier gab es dann endlich mal wieder ein 2 Radler, bevor ich mich durch wunderschöne Bergwälder zurück zum Auto beim Rifugio Vallesinella machte, wo ich dann nach 12h Tour erschöpft aber überglücklich ankam. Was für ein Gebirge!!!! Und was für eine schöne Tour!!!!
mit dabei   Micha,
Insgesamt:***** phantastischer Meilenstein
Motive:***** phantastische Motive
für mich:***** ein Meilenstein
Schwierigkeit:****_ Tour
Ausdauer:****_ anspruchsvoll
Kraft:****_ schwer
Mental:****_ gefährlich
Strecke:15.0km [TXT] [GPX]
Höhenmeter:auf 1069.0m - ab 2162.0m
Höhe:min 1521.0m - max 3049.0m
Routen
KS
KSB/C 
6.5h 860Hm 10.0km GPX
Begangen

Die schönsten Bilder dieser Begehung
Wed 26.08.2009 08:58:08
Wed 26.08.2009 08:58:08
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Wed 26.08.2009 09:00:00
Wed 26.08.2009 09:00:00
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Wed 26.08.2009 10:54:55
Wed 26.08.2009 10:54:55
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Alle Bilder dieser Begehung
Charakter meiner Begehung
Aktivität:
Klettern, Klettersteig, Wandern, Wanderung
Jahreszeit:
Sommer
Tourdauer:
Tagestour
Wetter:
Eis, Heiter, Schnee, Sonne, Sonnenaufgang, Sonnig
Landschaft:
Landschaft, Natur, Naturlandschaft
Natur:
Alm, Bach, Berge, Bergwald, Blumen, Felsen, Felswand, Gletscherschau, Hochgebirge, Schlucht, Tal, Wald, Wiese
Weitere:
Alpen, Italien, Hochebene, Rifugio Valensinella, Madonna di Campiglio, Alimontehuette, Brenta, Borcetta Alte, Sentiero Benini
01.11.2013 by Micha -> Impressum & Datenschutz
Die Ausflugsdaten und Ausflugstracks sind alle selbst erwandert bzw. die Berichte selbst verfasst.
Die Tourentipps und Routendaten basieren zum Großteil auf eigenen Erfahrungen. Einige Routen/Tourendaten wie z.B. Schwierigkeitsgrad basierend auf den unter "Führer" angegebenen Führerwerken.
Die rein private Verwendung meiner Daten ist ausdrücklich gewünscht :-)
Bei einer Verwendung im kommerziellen Rahmen (Reiseführer usw.) bitte vorher bei mir nachfragen.
Für die Kartendarstellung wurde auf freie Bibliotheken von OpenLayers.org und freies Kartenmaterial der Community von © OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA zugegriffen. Vielen Dank an die fleißigen Programmierer und Tracksammler, die diese Karten ermöglichen!!!
Desweiteren können Kartensichten von Google-Maps und Microsoft-Bing-Maps eingeblendet werden.
Für bestimmte Layoutfunktionen (Diagramme, Slider, Lightbox-Diashow) wurde auf frei Bibliotheken der Projekte JQuery, JQuery-UI, Slimbox2, JQPlot, JsQR zugegriffen
Für weitere Hintergrundinformationen seht Euch einfach die Portalinfos an.