UiUiUi ein sehr alter Browser. Da sieht meine Seite bestimmt nicht gut aus :-(
Ich würde empfehlen einen modernen Browser wie firefox, Opera oder Chrome zu benutzen...

Nach nächtlicher Anfahrt wollten wir unseren Urlaub langsam angehen lassen und so sollte es heute mit der Ferrata Lippella auf die Tofana de Rozes beginnen. Also die Autos am Rifugio Dibona geparkt, waren wir erstmal wie erschlagen von der bombastischen Südostwand der Tofane und den Kletterern in der ?Constantini-Apollonio-Führe? VII+ 23SL. Einfach beeindruckend. Aber genug der Schwärmerei für andere, wir hatten für heute auch genug vor. Und so wanderten wir um den halben Berg bis zum Castelletto. Die ersten 120 Höhenmeter legt man in diesem Kriegstunnel im Berg zurück, bevor man direkt in der Westwand der Tofane herauskommt. Hier beginnt der eigentliche Steig und der zieht sich über Bänder und Queren 'garniert' mit Wasserfällen und Schneefeldern durch diese bombastische Wand, die ganze Zeit begleitet von atemberaubenden Tiefblicken in das große 'Val de Travenanzes' und die gegenüberliegenden Gipfel der Fanes. Nach einigem auf und ab, wendet man dann am Wegpunkt 'Tre-Dita' und steigt in einem letzten großen Steilstück direkt in eine große phantastische Arena, deren oberste Kante in den Gipfelgrat übergeht. Bei mir machte sich jetzt die nächtliche Anfahrt bemerkbar und ich war ziemlich unkonzentriert und fertig. Die letzten Höhenmeter zum Gipfel über Schneefelder und Schrofengelände waren dann noch mal eine ziemliche Quälerei, aber dafür war das Gipfelerlebnis dann um so schöner :-) So genossen wir den Ausblick auf 3225m noch eine Weile und machten uns dann über den von vielen Schneefeldern gespickten 1-er Normalweg in langen Queren auf den Abstieg. Der Berg zog jetzt langsam mit Wolken zu, so dass wir und schon ein wenig sputeten, damit wir hier oben nicht noch ein Gewitter geraten. Im 'Rifugio Giussani' mit ein paar Radlern gestärkt, war dann der restliche Teil des Abstiegs aber auch im Regen kein Problem mehr, so dass wir nach 10h erschöpft aber glücklich wieder am 'Rifugio Dibona' ankamen. Dort schnell ins Auto gestiegen und ab zur 'Cinque Torri-Hütte', den Gipfelerfolg begießen und was für mich wichtiger war: Schlafen ;-)
mit dabei   Micha, und weitere
Insgesamt:***** phantastischer Meilenstein
Motive:***** phantastische Motive
für mich:***** ein Meilenstein
Schwierigkeit:***** Extrem
Ausdauer:***** sehr lang
Kraft:***** sehr schwer
Mental:***__ kostet Überwindung
Strecke:13.0km [TXT] [GPX]
Höhenmeter:auf 1391.0m - ab 1391.0m
Höhe:min 2031.0m - max 3218.0m
Routen

Die schönsten Bilder dieser Begehung
Sat 10.07.2010 10:40:21
Sat 10.07.2010 10:40:21
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Sat 10.07.2010 14:19:38
Sat 10.07.2010 14:19:38
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Sat 10.07.2010 14:42:12
Sat 10.07.2010 14:42:12
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Sat 10.07.2010 14:49:04
Sat 10.07.2010 14:49:04
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Sat 10.07.2010 16:45:06
Sat 10.07.2010 16:45:06
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Sat 10.07.2010 16:55:34
Sat 10.07.2010 16:55:34
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Sat 10.07.2010 17:17:18
Sat 10.07.2010 17:17:18
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Sat 10.07.2010 17:22:56
Sat 10.07.2010 17:22:56
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Sat 10.07.2010 17:54:21
Sat 10.07.2010 17:54:21
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Sat 10.07.2010 17:59:23
Sat 10.07.2010 17:59:23
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Sat 10.07.2010 18:04:53
Sat 10.07.2010 18:04:53
Zur Merkliste hinzufügen. Details
Alle Bilder dieser Begehung
Charakter meiner Begehung
Aktivität:
Klettern, Klettersteig, Wandern
Jahreszeit:
Sommer
Tourdauer:
Tagestour
Wetter:
Bedeckt, Heiter, Regen, Schnee, Sonne, Sonnenuntergang, Sonnig
Landschaft:
Landschaft, Natur, Naturlandschaft
Natur:
Alm, Berge, Bergwald, Blumen, Felsen, Felswand, Hochgebirge, Höhle, Schlucht, Tal, Wald, Wiese
Weitere:
Alpen, Dolomiten, Hochebene, Ampezzaner Dolomiten, Brecki, Ferrata Lippella, Tofane de Rozes, Schneefelder
01.11.2013 by Micha -> Impressum & Datenschutz
Die Ausflugsdaten und Ausflugstracks sind alle selbst erwandert bzw. die Berichte selbst verfasst.
Die Tourentipps und Routendaten basieren zum Großteil auf eigenen Erfahrungen. Einige Routen/Tourendaten wie z.B. Schwierigkeitsgrad basierend auf den unter "Führer" angegebenen Führerwerken.
Die rein private Verwendung meiner Daten ist ausdrücklich gewünscht :-)
Bei einer Verwendung im kommerziellen Rahmen (Reiseführer usw.) bitte vorher bei mir nachfragen.
Für die Kartendarstellung wurde auf freie Bibliotheken von OpenLayers.org und freies Kartenmaterial der Community von © OpenStreetMap und Mitwirkende, CC-BY-SA zugegriffen. Vielen Dank an die fleißigen Programmierer und Tracksammler, die diese Karten ermöglichen!!!
Desweiteren können Kartensichten von Google-Maps und Microsoft-Bing-Maps eingeblendet werden.
Für bestimmte Layoutfunktionen (Diagramme, Slider, Lightbox-Diashow) wurde auf frei Bibliotheken der Projekte JQuery, JQuery-UI, Slimbox2, JQPlot, JsQR zugegriffen
Für weitere Hintergrundinformationen seht Euch einfach die Portalinfos an.